Kontakt: +43 (0) 2236 233 05 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18. 04. 16

Lang musste Roman Bereuter auf die EM-Teilnahme warten, um sich bei der letzten Gelegenheit doch noch den Startplatz zu holen. Dort startete er mit viel Motivation, erwischte aber einen rabenschwarzen Tag. Ohne Sieg bleib er doch klar hinter seinen Erwartungen und musste bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten. 

18. 04. 16

Vinzenz Müller holte sich mit einer grandiosen Leistung Bronze beim internationalen Säbelturnier in Sosnowiec. Bereits in der Vorrunde zeigte er sich in starker Form und kassierte nur drei Gegentreffer. Bis ins Halbfinale konnte er weiter seine Stärke beweisen. Rang drei der verdiente Lohn. Für Philipp Meixner, nach einer Verletzung mit Trainingsrückstand angereist, lief es ebenfalls super. Nach einer starken Vorrunde musste er sich erst im Gefecht um die Top 8 mit 15:14 denkbar knapp geschlagen geben und landete auf Rang 13. Die Form für die kommenden Österreichischen Meisterschaften stimmt. 

18. 04. 05

Gestern stand in Verona der Herrensäbelbewerb auf dem Programm. Mit dabei war Nicolaus Benedict, der schwer in das Turnier fand und nur zwei seiner sechs Gefechte in der Vorrunde gewinnen konnte. Dadurch bekam Nici direkt einen starken Gegner, den Franzosen Soler, auf die Top 64 vor die Nase gesetzt und schied frühzeitig aus. Am Ende wurde es Platz 109.

18. 03. 27

Die Adlerklaue von Villach ist ein traditionell guter Boden für die Mödlinger Säbelfechter. Auch diesmal konnten sie sich gut behaupten und in fast allen Bewerben auf das Podest fechten.

Bereits am Samstag konnten Jakob Käferböck mit Silber und Konstantin Lucny mit Bronze bei den Kadetten anschreiben. Aldar Mandzhiev landete mit Rang 6 knapp vor Raul Wurmbauer auf Rang 8. MAthias Meixner kam auf Rang 9. Sophia Locsmandi focht bei den Damen mit RAng 3 auf das Podest. Bei der Allgemeinen Klasse war Roman Bereuter stark unterwegs und holte sich den 2. Platz. Gleich dahinter war auch Nici Benedict mit Rang 3 vertreten. Gerhard Margetich kam auf Rang 11,  Aldar Mandzhiev auf Rang 15. 

Am Sonntag holte sich Nici Benedict dann unangefochten den Sieg vor Jakob Käferböck auf Rang 3. Aldar Mandzhiev, Konstantin Lucny  und Raul Wurmbauer warne geschlossen auf den Rängen 9 bis 11 zu finden. Bei der Jugend B war Sophia Locsmandi mit Platz 2 wieder auf dem Podest zu finden. Bei den Herren war erneut Jakob Käferböck mit Platz 2 in den Medaillenrängen. Matthias Meixner kam mit Rang 5 knapp heran. Bei der Jugend C war dann mit David Berkes wieder ein Mödlinger ganz vorne. Einzig bei den Juniorinnen kam Sophia Locsmandi mit Rang 5 nicht in die Medaillenränge, was aber angesichts der tollen Medaillenbilanz die Freude nicht trüben konnte. 

18. 03. 19

Super Ergebnis für Freya Cenker beim Grand Prix im Damenflorett in Anaheim (USA). Nach einer guten Vorrunde konnte sie sich mit einem Sieg in der Direktausscheidung für den Hauptbewerb der besten 64 qualifizieren. Dort konnte sie sich gegen Hop aus China mit 15:14 knapp aber doch durchsetzen. Gegen Cheung aus Hong Kong war dann aber kein Weiterkommen. Mit Rang 31 konnte sie eine Platzierung unter den Top 32 herausfechten. 

18. 03. 18

Die Österreichischen Meisterschaften der Junioren in Graz war ein guter Boden für die Fechter der Fecht-Union-Mödling. Mit fünf Medaillen in fünf Bewerben konnten sie eine beeindruckende Leistung hinlegen. 

Im Herrenflorett erfocht sich Max Schubert die Bronzemedaille. Tobias Grasnek kam mit Rang 10 knapp an die Top 8 heran. Max Pointner konnte sich ebenfalls unter die Top 16 kämpfen und kam auf Ragn 13. Für Lukas König war in der Vorrunde Schluss. In der Mannschaft konnte das Quartett dann noch nachlegen. Nach einem Auftaktsieg gegen das zu favorisierende Team aus der Steiermark war dann im Finale die Luft ein wenig raus. Mit Silber erreichten sie aber ein Top-Ergebnis.

Im Damenflorett konnte Iris Margetich sich Silber holen. Vivien Bögle konnte sich leider nicht für die Direktausscheidung qualifizieren. 

Im Herrensäbel lief es dann optimal. Nici Benedict zeigte sich zwei Wochen vor der WM in Verona in Top-Form und holte sich unangefochten den Sieg im Einzel. Aldar Mandzhiev kam auf Rang 11. Jakob Käferböck kam in der ersten Direktausscheidung gegen Benedict und landete auf Rang 15. In der Mannschaft konnten sie dann aber erneut glänzen und holten sich nach Siegen gegen den WSC aus Wien und die Steirische Mannschaft erneut Gold 

18. 03. 11

In der zweiten Runde des Union Cups waren erneut unsere jungen Nachwuchsfechter mit großem Einsatz am Werk. Die Ergebnisse im Detail:

Damenflorett Kadetten:

1. Bögle Viivien

Damenflorett Jugend C:

1. Schöbitz Viktoria

Herrenflorett Jugend B:

1. Wagner Alexande, 4. Frank Leo

Herrenflorett Jugend C: 

5. Falchetto Lauro, 6. Heiny Alexander, 7. Falchetto Ennio

18. 03. 09

Bei der Junioren-EM in Sotschi war auch für Nici Benedict der Bewerb in der ersten Direktausscheidung vorbei. Nach zwei Siegen in der Vorrunde war in der Direktausscheidung ein starker Gegner zu erwarten. Krpichou aus Weißrussland - nach der Vorrunde auf Rang 19 gesetzt - erwies sich als solcher und setzte sich klar durch. Für Benedict blieb der 47. Rang.

18. 03. 05

Für das Edi-Schwarzer-Jugendturnier kamen Nachwuchsfechter aus ganz Österreich in Mödling zusammen. Mit dabei natürlich auch die Lokalmatadore der Fecht-Union-Mödling. Und ihre Erfolge konnten sich sehen lassen. 

Im Säbel gab es bei der Jugend B gleich einen dreifachen Erfolg: Vinzent Müller holte sich den Tageserfolg vor Jakob Käferböck und MAthias Meixner. Eliot Bolch kam auf Rang 5. Bei der Jugend C holte sich Sophie Locsmandi Bronze.

Im Florett war in der Jugend C Viktoria Schöbitz erneut in den Medaillenrängen und mit Bronze belohnt. Auch Ennio Flachetto holte sich Bronze. Bruder Lauro kam auf den 8. Platz. Mit Vivian Mayr-Wildenhofer auf Rang 11 war ein weiterer Mödlinger unter den Top 16. Im Berwerb der Jugend B war Alexander Wagner auf Rang 5 bester Mödlinger. Kei Lorenzo Grasso war auf Rang 12 zu finden.

18. 03. 04

Die Europameisterschaften der Kadetten und Junioren sind gerade erst losgestartet und schon ist ein gutes Ergebnis zu vermelden. Max Schubert startete gleich mit vier Siegen in der Vorrunde stark in den Bewerb. Dort wartete Joemrati aus den Niederlanden, der sich als zu starker Gegner erwies. Mit 15:11 hatte der Niederländer das bessere Ende für sich. Rang 37 tröstete über die enttäuschte Hoffnung auf mehr hinweg. 

Weiter geht es dann nächste Woche Mittwoch für Nicolaus Benedict im Herrensäbel bei den Junioren.

18. 02. 28

Die Termine für dne Frühjahrs Cup stehen nunmehr fest:

20.03.18
24.04.18
15.05.18

Weitere Informationen findest Du auch auf unserem Informationsblatt.