Kontakt: +43 (0) 2236 233 05 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit großer Traurigkeit erfüllt uns die Nachricht, dass unsere "Fecht-Oma" Gretl Lottspeich vergangenen Freitag im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Sie hat den Fechtsport und die Fecht-Union-Mödling seit vielen Jahrzehnten eng begleitet. Auch wenn sie sich in den letzten Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Vereinsleben zurückgezogen hat, war sie immer noch untrennbar mit der Fecht-Union-Mödling verbunden. Wir verlieren mit ihr eine Freundin, die wir für ihre Liebenswürdigkeit, Herzlichkeit und unbändige Lebensfreude bewundert und geliebt haben. Unsere Gedanken sind bei ihr und unser Mitgefühl und Anteilnahme mit Ihrer Familie. R.I.P.

Der Junioren-Welt Cup machte dieses Wochenende in Aix en Provence Station. Für Max Schubert kein schlechter Boden, gewann er doch in der Vorrunde drei Siege und durfte sich über ein Freilos freuen. Im folgenden Gefechter war Kawamura (JPN) aber zu stark. Mit Rang 108 holte er einen guten Platz im Mittelfeld. Niklas Plnakh verpasste mit nur einem Sieg die Hauptrunde.

Bei den Österreichischen Unisport Meisterschaften konnten sich unsere Fechter erneut über Top-Ergebnisse freuen. Im Herrensäbel holte sich Nicolaus Benedict unangefochten den Sieg und damit den Titel. Stark auch die Nachwuchsfechter Philip Meixner (5.) und Jakob Käferböck (8.), die sich über die Top 8 freuen durften. 

Im Herrenflorett erfocht sich Max Pointner mit Bronze eine Medaille und den verdienten Podestplatz. 

Freya Cenker blieb im Damenflorett ungeschlagen und freute sich über Gold und den Titel. Maria Kränkl musste im klubinternen Duell um das Finale sich geschlagen geben, wurde aber mit Bronze und einem Platz am Podest belohnt.