Kontakt: +43 (0) 2236 233 05 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenig Glück in Turin

19. 02. 11

Der Grand Prix stellt im Welt Cup die höchsten Ansprüche und dem entsprechend hoch ist das Niveau. Beflügelt von den letzten Erfolgen - unter anderem die Qualifikation von Max Ettelt - reisten unsere Florettherren nach Turin. Diesmal war ihnen aber wenig Glück beschieden. Tobias Reichetzer war mit Rang 137 noch am weitesten im Classement und konnte sich im Mittelfeld der beinahe 220 Starter platzieren. Max Ettelt verpasste ebenso wie Johannes Poscharnig den Hauptbewerb und musste sich bereits in der Vorrunde verabschieden.  

Bei den Damen konnte sich Freya Cenker mit Rang 124 ebenfalls gut im Mittelfeld platzieren, für Maria Kränkl blieb es leider bei der Vorrunde.