Kontakt: +43 (0) 2236 233 05 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

21. 11. 14

Nach vielen Absagen war die Freude umso größer, dass der Europa Cup der Kadetten in Budapest statt finden konnte. Für unsere jungen Florettfechter ging es um die Qualifikation für die Großevents im kommenden Frühjahr und wertvolle Punkte für die Rangliste. Entsprechend stark war auch das Starterfeld mit 285 Startern. Bester Mödlinger war Lauro Falchetto auf Rang 181, der sich mit zwei Siegen in der Vorrunde für den Hauptbewerb qualifizieren konnte. Im folgenden Gefecht war der Gegner aber zu stark, damit das Aus besiegelt. Für Alexander Brunbauer lief der Tag gar nicht gut. Mit Rang 276 blieb er hinter seinen Möglichkeiten.

21. 11. 14

Eine solide Leistung legte Nicolaus Benedict beim Top besetzten Welt Cup in Orleans auf die Bahn. Beim ersten Grand Prix dieser Saison konnte er in der Vorrunde einen Sieg erringen. Der zweite Sieg, der für einen Aufstieg in den Hauptbewerb nötig gewesen wäre, blieb nur knapp verwehrt. Rang 147 reichte knapp nicht für den Aufstieg.  

21. 11. 14

Mit einem halben Jahr Verspätung gingen die Österreichischen Meisterschaften der Veteranen über die Bühne. Für die Fecht-Union-Mödling waren Thomas Schubert und Gerhard Margetich (beide AK2) am Start.

Im Herrenflorett musste sich Margetich im klubinternen Duell geschlagen geben. Schubert durfte sich über den Finaleinzug freuen. Für den Platz ganz oben am Podest reichte es dann aber doch nicht. Am Ende waren aber Silber für Schubert und Bronze für Margetich zu feiern. Im Mannschaftsbewerb gingen beide gemeinsam, durch Aicher aus Krems verstärkt, für Niederösterreich an den Start. Auch hier durften die Niederösterreicher Bronze entgegen nehmen.

Für Margetich stand dann mit dem Säbel noch seine Spezialdisziplin am Programm. Unangefochten und ohne Niederlage holte er den Sieg und damit den Titel. Auch in der Mannschaft durfte er sich gemeinsam mit Baumgartner (Wien) und Lee (Steiermark) über den Sieg freuen.

21. 11. 08

Das vergangene Wochenende brachte für die Mödlinger Fechter einen wahren Großeinsatz. Über alle Altersklassen hinweg und im Florett und Säbel fochten die Mödlinger um Ranglistenpunkte, ein wichtiges Kriterium für die Beschickung internationaler Großereignisse. Das Wochenende zeigte, dass die Fecht-Union-Mödling zu Recht als Großmacht des Fechtsports gilt. 

Philipp Meixner konnte an diesem Tag sein Potenzial ausnützen und holte sich im Säbel (U20) die Goldmedaille. Armin Hager focht sich mit Platz 7 unter die Top 8. Bei den Kadetten (U17) zeigte David Berkes sein Können und landete gemeinsam mit Matthias Plankh mit dem geteilten 3. Platz am Podest. Getoppt wurde diese Leistung in der Allgemeinen Klasse. Hier holte Mathias Willau mit den Klubkollegen Nicolaus Benedict und Philipp Meixner auf den Rängen 2 und 3 das Tripple. Das Gesamtbild rundete dann Ingmar Hager in der Jugend B (U14) mit Bronze und dem dritten Rang ab.  

 Im Herrenflorett der Allgemeinen Klasse erreichten Max Ettelt mit Rang 2 und Tobias Reichetzer mit Rang 3 Podestplätze. Max Schubert zeigte erneut mit Rang 8 und einem Top 8-Platz auf. Bei den Junioren holten sich Kei Lorenzo Grasso mit Rang 6 und Alexander Wagner mit Rang 8 weitere Top 8-Platzierungen. Im Damenflorett wiederum focht sich Freya Cenker in die Medaillenränge und holte sich mit Rang 3 dfie Bronzemedaille. 

21. 11. 02

Die Qualifikationsturniere für die Junioren-WM wurden gleich am Beginn der Saison wieder abgeändert. Anstatt in Sotschi wurde der erste Durchgang in Künzelsau in Deutschland ausgetragen. Für Philipp Meixner startete der Tag mit drei Siegen bei gleich viel Niederlagen und damit dem sicheren Einzug in den Hauptbewerb. Dort setzte er sich mit 15:13 noch im ersten Durchgang durch, verpasste dann aber nach einem 6:15 den Einzug in die besten 16. Am Ende musste er sich mit Rang 29 begnügen. 

21. 11. 02

1,2,3 🥇🥈🥉 Nach langer Zeit gab es in St. Johann ein internationales Jugendturnier für unser jüngsten Fechter. Das Turnier begann gleich mit einer Bronzemedaillie im Damenflorett C für Anina Falchetto. Die Burschen in dieser Alterklasse gaben ebenfalls ein Talentprobe, mit dem 6. Platz für Ron Muraoka und dem 11. Platz für Carl-Luis Sturm, ab. Bei den Mädchen Jugend B musste sich Lena Mayerl nach hervorragenden Gefechten erst im Finale der Deutschen Klostermann geschlagen geben. Unschlagbar war am heutigen Tag Lauro Falchetto, er zeigte eine fechterisch und taktisch ausgezeichnete Leistung bei den Burschen Jugend B. Ebenfalls mit einer sehr guten fechterischen Leistung errang Jaden Nemec den 7. Platz. Valentin Madeja, obwohl er erst ein Jahr ficht, kämpfte sich in die Direkteausscheidung vor und wurde 12. Es war toller Start in die neue Turniersaison für unsere erfolreichen FechterInnen und für das Betreuerteam der Fecht-Union Mödling.

21. 11. 02

1,2,3 🥇🥈🥉 Nach langer Zeit gab es in St. Johann ein internationales Jugendturnier für unser jüngsten Fechter. Das Turnier begann gleich mit einer Bronzemedaillie im Damenflorett C für Anina Falchetto. Die Burschen in dieser Alterklasse gaben ebenfalls ein Talentprobe, mit dem 6. Platz für Ron Muraoka und dem 11. Platz für Carl-Luis Sturm, ab. Bei den Mädchen Jugend B musste sich Lena Mayerl nach hervorragenden Gefechten erst im Finale der Deutschen Klostermann geschlagen geben. Unschlagbar war am heutigen Tag Lauro Falchetto, er zeigte eine fechterisch und taktisch ausgezeichnete Leistung bei den Burschen Jugend B. Ebenfalls mit einer sehr guten fechterischen Leistung errang Jaden Nemec den 7. Platz. Valentin Madeja, obwohl er erst ein Jahr ficht, kämpfte sich in die Direkteausscheidung vor und wurde 12. Es war toller Start in die neue Turniersaison für unsere erfolreichen FechterInnen und für das Betreuerteam der Fecht-Union Mödling.

21. 10. 23

Da wir aufgrund der Herbstferien keinen Zutritt zur Sporthalle haben, ist vom 25.10. bis einschließlich 2.11.2021 kein Training. Nächstes Training ist wieder am 5.11.2022.

21. 10. 23

Da wir aufgrund der Herbstferien keinen Zutritt zur Sporthalle haben, ist vom 25.10. bis einschließlich 2.11.2021 kein Training. Nächstes Training ist wieder am 5.11.2022.

21. 10. 04

Für Mathias Plankh und David Berkes ging es in Gödöllö (Ungarn) erstmalig auf internationalem Parkett los. Beim ersten Qualifikationsturnier dieses Jahres schlugen sich die jungen Mödlinger sehr tapfer. Mathias Plankh holter er zwei klare Siege, musste aber vier bittere Niederlagen einstecken. In der Hauptrunde der Direktausscheidung war dann der Gegner zu stark. Trotz intensivem Kampf blieb es bei einer Niederlage (15:10). Am Ende wurde es Rang 137. Für David Berkes war bereits in der Vorrudne Schluss, er wurde 180.

21. 10. 04

Für Mathias Plankh und David Berkes ging es in Gödöllö (Ungarn) erstmalig auf internationalem Parkett los. Beim ersten Qualifikationsturnier dieses Jahres schlugen sich die jungen Mödlinger sehr tapfer. Mathias Plankh holter er zwei klare Siege, musste aber vier bittere Niederlagen einstecken. In der Hauptrunde der Direktausscheidung war dann der Gegner zu stark. Trotz intensivem Kampf blieb es bei einer Niederlage (15:10). Am Ende wurde es Rang 137. Für David Berkes war bereits in der Vorrudne Schluss, er wurde 180.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.