Kontakt: +43 (0) 2236 233 05 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

19. 11. 17

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit gleich drei Qualifikationen für EM und WM ging es in Sofia um die Bestätigung und eine gute Ausgangsposition für die Nominierungen. Leider blieben die Säbelfechter doch hinter den Erwartungen. Vinzenz Müller musste krankheitsbedingt absagen. Jakob Käferböck musste bereits in der Vorrunde ausscheiden. Für Philip Meixner ging es in die Direktausscheidung. Allerdings war bereits im ersten Durchgang Schluss. Nächste Chance ist dann im Dezember vor heimischem Publikum, wenn der Europa Cup der Kadetten in Mödling Halt macht. 

19. 11. 17

Das Ranglistenturnier in Wels war ein guter Boden für unsere Nachwuchsfechter. Gleich mehrfach fochten sich die Mödlinger Florettisten auf das Podium. Bei den Damen konnte Pia Huber im Kadettenbewerb ihre Dursstrecke überwinden und kam auf den guten Dritten Platz. Mit Viktoria Schöbitz war eine weitere Mödlingerin unte den Top 8 zu finden, die in der Kategorie Jugend B ebenfalls das Stockerl und Bronze erfechten konnte.

Bei den Herren war Max Pointner mit Bronze als bester Mödlinger plaziert. Lorenzo Grasso, Niklas Plankh und Alexander Wagner waren unter den Top 16 plaziert. Wagner konnte dann bei den Kadetten sich über den 3. Rang freuen.  Im Bewerb der Jugend B waren dann die Brüder Ennio und Lauro Falchetto auf den Rängen 6 und 7 knapp hinter dem Podest. Viviian Mayer-Wildenhofer, Enzo Muraoka, Alexander Brunbauer und Alexander Heiny, kamen erreichten die Top 16. 

19. 11. 15

Schüler und Freunde aus 45 Jahren Trainertätigkeit in Mödling überraschten Giovanni vergangenen Dienstag und feierten dessen runden Gebutstag mit einem Jubiläumstraining. Ohne Vorankündigung standen sie unvermutet in der Halle und forderten ihn auf, mit ihnen zu trainieren. Giovanni ließ sich nicht lang bitten und testete, ob sie die Fechtschritte noch in den Beinen hatten. Im Anschluss ging es dann noch gemütlich weiter und es wurde viel über gemeinsam erlebte Turniere, Trainingslager und den einen oder anderen Schwank aus einem vielfältigen Sporterleben  geplaudert. Wir gratulieren herzlichst zum 70 er und freuen uns auf weitere tolle und fröhliche Jahre mit Giovanni.

19. 11. 10

Unsere jungen Säbelfechter wurden beim Ranglistenturnier in Wien für ihre gute Arbeit belohnt. David Berkes holte sich im Jugend B-Bewerb Gold vor seinem Teamkollegen Peter Rosegger, der als Dritter ebenfalls am Podest gelandet war. Bei der Jugend C konnte sich Ingmar Hager ebenfalls auf den dritten Platz fechten.

19. 11. 10

Für unsere Florettfechter standen an diesem Wochenende die stärksten Bewerbe am Programm. Für die Allgemein Klasse ging es nahc Bonn zum Welt Cup - das traditionell stark besetzt Turnier war auch heuer ein Prüfstein in der Olympiasaison. Für die Mödlinger Tobias Reichetzer, Max Ettelt und Johannes Poscharnig lief es dabei in der Vorrund ganz gut, jeweisl drei Siege reichten klar für die Hauptrunde. Dort konnten zwar alle den ersten Durchgang überstehen, auf die Top 64 setzte es aber knappe Niederlagen. Mit Rang 132 für Reichetzer, 137 für Ettelt und 148 für Poscharnig waren es dann doch noch Plätze im Mittelfeld.

Die jüngeren Fechter trafen sich beim Europa Cup der Kadetten in Budapest, ebenfalls eine steiniges Pflaster. Während Lorenzo Grasso sich für die Hauptrunde qualifizieren konnte, kam für Alexnader Wagner das Aus bereits in der Vorrunde. Allerdings blieb auch ihm das Glück nicht hold; gleich im ersten Durchgang musste er sich geschlagen geben.

19. 11. 04

Mit Nicolaus Benedict war nur ein Österreicher beim Welt Cup-Auftakt in Sotschi vertreten. Doch die weite Anreise wurde leider nicht belohnt. In der Vorrunde konnte Benedict noch zwei Siege erringen und in den Hauptbewerb vorrücken. Dort setzte es aber gleich im ersten Durchgang eine Auftaktniederlage. Immerhin reichte es noch für Rang 68. 

19. 11. 04

London war dieses Wochenende Schauplatz für gleich zwei Florettbewerbe. Beim U23-Europa Cup lieferte Max Schubert mit Rang 38 unter nicht ganz 180 Teilnehmern erneut eine starke Leistung ab und konnte damit sein Ergebnis vom vergangenen Wochenende (Rang 32 im Welt Cup) bestätigen. Weniger erfreulich das Ergebnis im Welt Cup der Junioren: mit Rang 85 verfehlte er die Qualifikationsränge doch deutlich. In der Vorrunde überzeugte er noch mit vier Siegen bei nur zwei Niederlagen. Im Gefecht auf die Top 64 setzte es aber gegen Seytor (FRA) eine klare Niederlage. Damit blieb er unter seinen Möglichkeiten.

19. 10. 28

MAx Schubert lieferte beim Sateliten-WC in Barcelona eine Talentprobe ab. Nach einer starken Vorrunde holte er sich in der ersten Runde der Direktausscheidung ein Freilos. Auf die Top 32 konnte er sich dann gegen Marostega (BRA) mit 15:11 durchsetzen. Erst auf die besten 16 musste er sich geschlagen geben und holte den respektablen Rang 32. 

19. 10. 27

Bereits vergangene Woche konnten unsere Junioren in Linz Erfolge für sich verbuchen. Max Schubert focht sich auf den grandiosen 2. Rang, Max Pointner landete gleich dahinter auf Rang 3. Für die anderen Mödlinger liefe es nicht so gut. Pia Huber konnte sich im FLorett und Degen noch unter die Top 16 fechten. 

19. 10. 26

Erneut startete der Union Cup in die Saison. Die gezeigten Leistungen und auch die Ergebnisse waren durchaus erfreulich:

Herrenflorett:

Jugend C: 1. Falchetto Lauro, 2. Nemec Jadem

Jugend B: 2, Falchetto Ennio, 

Kadetten: 1. Alexander Wagner, 2. Grasso Lorenzo

Damenflorett:

Jugend C: 4. Löschnig Clara

Jugend B: 1. Schöbitz Viktoria, 3. Zsolnay Csenge, 4. Pesendorfer Sandra, 5. Fehringer Mariella

Wir gratulieren!

19. 10. 26

Für Philip Meixner zahlte sich die Reise nach London wahrlich aus, er holte sich mit Rang 24 die Qualifikation für die WM und EM. Damit sind bereits drei Mödlinger qualifiziert, waren doch Jakob Käferböck und Vinzenz Müller bereits in Konin erfolgreich. Alle drei starteten gut in die Vorrunde und schafften klar den Aufstieg in den Hauptbewerb. Während Käferböck und Meixner ihre Gefechte auf die Top 32 verloren, blieb Meixner erfolgreich; im Gefecht auf die Top 16 lief es dann aber nicht mehr so rund und der top-gesetzte Gegner aus Groß Brittannien nutzte seinen Heimvorteil und setzte sich durch.

Jetzt wird die Saison noch spannend, gilt es doch die Qualifikation zu bestätigen und fleissig Punkte zu sammeln, um die Startplätze zu fixieren. Für die WM stehen nämlich nur drei Plätze zur Verfügung. Mit Trainingskollegen Lukas Chairi schaffte ein weiterer Sabelfechter die Qualifikation. Damit bleibt es spannend bis zum Schluss. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.